Aktuelles

zurück

20.09.2018

Hotel Chalet Mirabell

Eröffnung der exklusiven Bergvillen

Urlaub im Chalet ist der neueste Trend. Doch es geht noch besser: Urlaub im eigenen Chalet, einer modernen Villa. Fernab vom Hotelgeschehen im Hotel Chalet Mirabell hoch über Meran. Und doch nah genug, um die Annehmlichkeiten des Fünf-Sterne-Wellness-Hotels zu genießen: Willkommen in den neuen Bergvillen by Chalet Mirabell. Durch Form und Material fügen sich die 232 bis 303 Quadratmeter großen Häuser nahtlos ein in die einzigartige Landschaft des Haflinger Hochplateaus. Gleichzeig gibt die bodentiefe, rahmenlose Verglasung den Blick von innen auf die traumhafte Bergwelt Südtirols frei.

Zeit, Ruhe, Entspannung: das ist es, was im Alltag am meisten fehlt. Zeit für sich selbst und die Liebsten, Ruhe, um der Natur zu lauschen. In Südtirol gibt es die Entspannung umsonst – denn sie stellt sich schon beim Betreten des eigenen Domizils ein. Edler Stein, Massivholzböden, Design, das Ruhe bringt. „Privatsphäre ist hier garantiert“, sagt Hotelchef Michael Reiterer. Man teilt sein Haus nur, mit wem man will. Ansonsten muss man während des Aufenthalts niemanden sehen.

„Es gibt nichts Vergleichbares zu den exklusiven Bergvillen in der Umgebung“, so Reiterer. Und der Luxus zeigt sich vor allem im Kleinen: wunderbar bequeme Kingsize-Betten, dazu geschickte Lösungen, um auch im Winter die Skiutensilien aus dem Weg zu räumen. Eine erstklassig eingerichtete Küche vom spezialisierten Maßtischler und eine BBQ-Station auf der eigenen Terrasse. Lampen von Occhio, Flos und Foscarini. Möbel aus dem Hause Minotti. Das Highlight aber: Jede Villa hat ihren privaten Infinity Pool, in dem man eingebettet in die Berglandschaft seine Bahnen ziehen oder sich in den Whirl-Attraktionen entspannen kann. Die eigene Panorama Outdoor Sauna „black Design“ mit Infrarottechnik gehört ebenfalls zur exklusiven Ausstattung.

Wer sich in aller Ruhe ausbreiten will, geht allein oder zu zweit in eine der vier luxuriösen Villen. Bis zu acht Personen finden in den markant designten Häusern Platz. Eine jede hat drei Schlafzimmer und ebenso viele Bäder, ein gemütliches Wohnzimmer mit Kamin, handgefertigte Teppichen und flexibler Sitzlandschaft – und eben die Gourmet-Küche, in der sich ein jeder Hobby-Koch verwirklichen kann. Wer nicht kochen kann oder will, bestellt den privaten Koch einfach ins Haus. Die Alternative: Ein Gang durch den parkähnlichen Garten ins Hotel Chalet Mirabell. Dort warten die ebenso bodenständigen wie überraschenden Kreationen des jungen Chefkoch Terence Stillebacher auf die Genießer.

Die vier Villen unterscheiden sich nur in kleinen Details - und der Lage. Das exklusivste unter den vier Häusern ist die „Premium Forrest Villa“, die direkt am Waldrand gelegen ist und mit 303 Quadratmetern etwas größer ausfällt: Sie bietet Platz für bis zu zwölf Gäste. Sie hat mehr Schlafzimmer, zusätzlich einen kleinen Fitnessraum sowie eine Infrarotsauna im Masterschlafzimmer. Doch das ist noch nicht der Clou an diesem Raum. Denn das Bett dieser Waldvilla ist auf Rollen installiert – und lässt sich auf die Terrasse fahren. So kann man unter dem Sternenhimmel Südtirols schlafen – oder einfach den ganzen Tag im Bett verbringen und trotzdem draußen sein.

Wer also Entspannung sucht, allein oder mit den Liebsten, ist in einer der vier neuen Bergvillen bestens aufgehoben. Hier ist viel Raum für wunderschöne Tage umgeben von einzigartiger Natur – und das Schaffen großartiger Erinnerungen.